Der Oldtimerkalender ist da.

In Form einer Oldtimerkühlerfront wird dieser Kalender in kleinen Stückzahlen individuell für Sie handgefertigt.

Der Kalenderrahmen besteht aus 

- einem Rahmen mit Einschüben für die Kalenderfotos und die Monatskalendarien

  als Materialien sind derzeit verfügbar: 

  - wetterbeständig behandeltes und lackiertes Holz (Klarlack oder Farbe nach Wahl und Verfügbarkeit)

- mindestens 12 Hochglanz-Kalenderbilder im Format DIN-A4 hoch

  zur Auswahl stehen Ihnen momentan

  - 12 verschiedene Austin Fotografien oder Fotografien von unserem Drive & Swing Treffen

  - 12 verschiedene Detail-Fotografien von Oldtimerteilen wie Tacho, Lampen etc.

Diese Fotografien können Sie auch nach Ihren Wünschen kombinieren oder Sie lassen Ihren eigenen Oldtimer für Ihren persönlichen Kalender in Szene setzen.

- 12 Monatskalendarien für ein komplettes Jahr oder auch jahresübergreifend bei Bestellungen während des aktuellen Jahres

Der Kalender ist so konzipiert, daß Sie in den Folgejahren lediglich ein neues Monatskalendarium sowie evtl. weitere Oldtimerbilder benötigen.

Haben Sie Interesse an solch einem Kalender, so schicken Sie mir eine E-Mail an:

kalender (please no spam) @ (please no spam) british-classic-schwaben.de

mit Ihren konkreten Wünschen (Material/Farbe Rahmen, welche Fotografien (Auswahl oder eigene oder eine Mischung davon), ggf. persönliche Widmum auf dem Rahmen bzw. Kühleremblem (sofern kein Markenrecht verletzt wird).

Möchten Sie die Fotografien individuell zusammenstellen, so wählen Sie bitte aus der hier downloadbaren Übersicht (für Details) bzw. (für Austins) die gewünschten Fotos aus und schicken diese Auswahlzusammenstellung mit Ihrer Mail mit.

Den Kalender können Sie für einen einmaligen Preis von 49,95 Euro bekommen (inkl. Mwst) zzgl. Versandkosten von (7 Euro innerhalb Deutschland bzw. 17 Euro innerhalb der EU).

 

Ich lasse Ihnen nach Erhalt Ihrer Mail gerne ein Auftragsbestätigung zukommen.

 

Bitte denken Sie auch daran Ihre vollständige Adresse und eine Telefonnummer für eventuelle Rückfragen mit anzugeben.

In 2017 haben wir wieder eine Oldtimerreise zu unseren Clubkollegen auf die Insel (Großbritannien) im Programm.

Nachdem wir bereits 2015 zum Golden Jubilee für eine Woche im Süden von England sehr herzlich aufgenommen wurden, gibt es nun ein Wiedersehen in 2017.

Wir werden für 7 Tage im Mai (mit Besuch des Beaulieu Spring Jumble sowie Treffen mit weiteren ATDC Clubmitgliedern) nach Großbritannien auf die Isle of Wight fahren.

Haben Sie Interesse uns zu begleiten, so senden Sie uns einfach eine Mail an tour2017 (please no spam) @ (please no spam) britisch-classic-schwaben.de und schreiben uns neben Ihren Kontakdaten was wir für Sie tun können. Wir setzen uns so bald wie möglich mit Ihnen in Verbindung um alles weitere zu besprechen.


Sie befinden sich hier: Home /  Classic Stories /  Austin Ten Drivers Club - Jubilee Tour 2015 - New Forest / UK / Tag 4: Dienstag (New Forest und Anreise der restlichen Teilnehmer)

NEU Oldtimerkalender

ab sofort bestellbar. ==>

Latest News


Opens internal link in current windowzurück zu Tag 3

 

Tag 4: Dienstag (Erste Tour durch den New Forest nach Fortinbridge and Ankunft der restlichen  Teilnehmer)

 

Dies ist der Tag, an dem alle anderen Mitglied im Best Western Forest Lodge Hotel in Lyndhurst eintreffen (Die Ankunft war für den Nachmittag geplant).

Wir und Richard und Jane bereiteten unsere Austins auf die erste Ausfahrt vor (ich musste aber zuerst noch unseren Austin vom Anhänger abladen), prüften noch einmal den Öl- und Wasserstand und dann waren wir startbereit.

Unsere Tour durch den New Forest wurde immer wieder gestört von einigen kleinen Regenschauern und nach ca. 1 Stunde erreichten wir Fortinbridge, einen kleinen Ort am Fluss Avon. Die Parkplatzsuche war etwas kompliziert aber Richard in seinem Open Tourer vor uns fand ihn dann nach einer Weile doch noch.

Wir fuhren auf den zentralen Parkplatz, immer Richard folgend, der wohl einen Spezialplatz suchte. Letztendlich parkten wir unsere Austins nebeneinander in 2 freien Parkbuchten.

Nachdem alle Seitenfenster verschlossen waren gingen wir zur Hauptstrasse und der nächste Schauer führte uns direkt in einen Coffee Shop wo wir dann auch eine Kaffeepause einlegten.

Nachdem der Schauer vorbei war setzten wir unsere Tour durch den Ort fort um sogleich den nächsten Shop (diesmal ein Fashion Shop) betreten zu müssen, da der nächste Schauer (mit etwas Hagel) auch schon da war. Silvia kaufte noch einen Schal und dann konnten wir unseren Weg fortsetzten.

Die Brücke über den Fluss Avon war unser nächstes Ziel und Richard versuchte noch ein paar Fotos von der Brücke vom gegenüberliegenden Ufer aus zu machen.

Das Tourist Office war nun an der Reihe und wir fanden dort noch ein paar weitere Informationen über interessante Punkte im New Forest.

Einer diese Punkte, ein Platz an dem Rentiere gefüttert werden, liegt sogar auf dem Weg zurück nach  Lyndhurst. 

Die Regenschauer wurden weniger und wir stiegen in unsere Austins um nach Lyndhurst zurückzufahren, mit einem Zwischenstopp beim Rentier-Punkt. 

Hier gibt es ein paar Eindrücke:

 

Als wir am Hotel ankamen, waren schon fast alle Teilnehmer eingetroffen und Tony und seine Frau Pat begrüßte nun auch uns offiziell und überreichte uns unser Rally Pack.

Nach einigen kleinen Willkommensgesprächen konnten wir noch einen oder auch mehrere Drinks an der Bar nehmen bevor es dann um 7.30 zum gemeinsamen Dinner ging.

Das Dinner (3 Gänge) wurde in einem großen Saal serviert in dem wir zusammen an run den Tischen sitzen durften. Alle Clubmitglieder waren sehr zuvorkommend und es war wunderbar so viele interessante Gespräche führen zu können mit Mitgliedern die wir vorher noch nicht kannten. Den Eindruck den wir von allen Mitgliedern gewinnen konnten war sehr positiv und entspricht genau den Eindrücken die ich durch meine Mailkontakte bereits gewonnen hatte. 

Hier können Sie einige Eindrücke sehen:

 

 

Nach dem Dinner im Licht der Nacht

 Opens internal link in current windowweiter mit Tag 5