Der Oldtimerkalender ist da.

In Form einer Oldtimerkühlerfront wird dieser Kalender in kleinen Stückzahlen individuell für Sie handgefertigt.

Der Kalenderrahmen besteht aus 

- einem Rahmen mit Einschüben für die Kalenderfotos und die Monatskalendarien

  als Materialien sind derzeit verfügbar: 

  - wetterbeständig behandeltes und lackiertes Holz (Klarlack oder Farbe nach Wahl und Verfügbarkeit)

- mindestens 12 Hochglanz-Kalenderbilder im Format DIN-A4 hoch

  zur Auswahl stehen Ihnen momentan

  - 12 verschiedene Austin Fotografien oder Fotografien von unserem Drive & Swing Treffen

  - 12 verschiedene Detail-Fotografien von Oldtimerteilen wie Tacho, Lampen etc.

Diese Fotografien können Sie auch nach Ihren Wünschen kombinieren oder Sie lassen Ihren eigenen Oldtimer für Ihren persönlichen Kalender in Szene setzen.

- 12 Monatskalendarien für ein komplettes Jahr oder auch jahresübergreifend bei Bestellungen während des aktuellen Jahres

Der Kalender ist so konzipiert, daß Sie in den Folgejahren lediglich ein neues Monatskalendarium sowie evtl. weitere Oldtimerbilder benötigen.

Haben Sie Interesse an solch einem Kalender, so schicken Sie mir eine E-Mail an:

kalender (please no spam) @ (please no spam) british-classic-schwaben.de

mit Ihren konkreten Wünschen (Material/Farbe Rahmen, welche Fotografien (Auswahl oder eigene oder eine Mischung davon), ggf. persönliche Widmum auf dem Rahmen bzw. Kühleremblem (sofern kein Markenrecht verletzt wird).

Möchten Sie die Fotografien individuell zusammenstellen, so wählen Sie bitte aus der hier downloadbaren Übersicht (für Details) bzw. (für Austins) die gewünschten Fotos aus und schicken diese Auswahlzusammenstellung mit Ihrer Mail mit.

Den Kalender können Sie für einen einmaligen Preis von 49,95 Euro bekommen (inkl. Mwst) zzgl. Versandkosten von (7 Euro innerhalb Deutschland bzw. 17 Euro innerhalb der EU).

 

Ich lasse Ihnen nach Erhalt Ihrer Mail gerne ein Auftragsbestätigung zukommen.

 

Bitte denken Sie auch daran Ihre vollständige Adresse und eine Telefonnummer für eventuelle Rückfragen mit anzugeben.

In 2017 haben wir wieder eine Oldtimerreise zu unseren Clubkollegen auf die Insel (Großbritannien) im Programm.

Nachdem wir bereits 2015 zum Golden Jubilee für eine Woche im Süden von England sehr herzlich aufgenommen wurden, gibt es nun ein Wiedersehen in 2017.

Wir werden für 7 Tage im Mai (mit Besuch des Beaulieu Spring Jumble sowie Treffen mit weiteren ATDC Clubmitgliedern) nach Großbritannien auf die Isle of Wight fahren.

Haben Sie Interesse uns zu begleiten, so senden Sie uns einfach eine Mail an tour2017 (please no spam) @ (please no spam) britisch-classic-schwaben.de und schreiben uns neben Ihren Kontakdaten was wir für Sie tun können. Wir setzen uns so bald wie möglich mit Ihnen in Verbindung um alles weitere zu besprechen.


Sie befinden sich hier: Home /  Classic Stories /  Oldtimerreise Isle of Wight 2017 / Impressions

NEU Oldtimerkalender

ab sofort bestellbar. ==>

Latest News


Oldtimerreise Isle of Wight 2017 - Unsere schönsten Momente

Auch 2017 haben wir wieder unsere Austin-Freunde auf der Insel besucht. Diesmal ging es im Mai für 1 Woche auf die Isle of Wight.

Nach 2 Fähren und einer schönen Fahrt an der Küste von Südengland entlang erreichten wir am späten Nachmittag unser Cottage. Diesmal waren unsere deutschen Austin-Freunde Thorsten und Gislinde mit dabei.

Schon an diesem Freitag-Abend trafen wir unsern Vizepräsitenten Mike Howell zum Abendessen im White Mouse Inn. Und wieder wurden wir recht herzlich willkommen geheissen.

Mike lud uns spontan zu einer Oldtimerausfahrt über die Insel für den Sonntag ein welche wir mit Freude zustimmten. Weitere Details dazu gibt es auf den weiteren Abschnitten zu lesen

Für den Samstag war natürlich wieder der große Autojumble Beaulieu im New Forest auf der Tagesordnung bei dem wir auch noch weitere ATDC-Mitglieder trafen. An Teilen konnten wir uns auch wieder reichlich eindecken, nur eine weiterer Oldtimer zum Kaufen war leider nicht zu finden. Aber das sollte sich noch im Laufe der Woche ändern.

Dienstag war Gartencenter- und Antiquitäten-Tag und einige schöne Schätze wechselten den Besitzer.

Am Mittwoch war das Wetter leider mit viel Regen versetzt und wir auf dem Weg zu unseren Clubfreunden Richard und Jane im Nordosten von London.

Auf dem Weg dahin machten wir noch einen Abstecher zu Robin Lawton um einen interessanten Austin 12/6 zu begutachten. Und es blieb nicht dabei. Es wurde mein nächster Oldtimer der mitlerweile auch in bayrisch Schwaben eingetroffen ist.

Doch bis zu Richard und Jane sollten noch einige Stunden vergehen die wir auf dem grössten Parkplatz Londons, der M25 in unendlichen Staus (insgesamt 3 Stunden) verbrachten.

Endlich um 19:30 erreichten wir unsere Unterkunft. Richard und Jane holten uns ab zu Ihrem Austin 7 Clubtreffen bei dem wir mit einem großen Hallo begrüsst wurden. Jeder wusste dass wir heute da waren.

Dieser Abend war umso schöner, da wir Richard und Jane Anfang Juni schon wieder sehen würden wenn Sie mit Ihrer 2-wöchigen Europatour von über 40 Austin 7 in Kirchberg/Tirol Ihr Habletappenziel erreichten. Doch darüber giibt es eine weitere Story.

Der Donnerstag war wieder ein Tag mit Sonnenschein. Nach dem Frühstück im Pub fuhren wir noch zu Richard und warfen einen kurzen Blick auf seine Garagen, seine Austins und sein Haus. Doch dann mussten wir leider wieder zurück nach Lymington fahren um die Fähre zur Isle of Wight pünktlich zu erreichen.

Abends gabe es dann wieder ein gutens Essen in einem Pub mit Thorsten und Gislinde und am nächsten Morgen blickten wir wehmütig zurück auf eine wundervolle Woche Urlaub, denn es gin wieder zurück nach Hause.

Allen Oldtimerfreunden die wir in dieser Woche kennenlernten durften bzw. wieder getroffen haben sagen wir noch mal vielen Dank für die schönen Stunden. Ihr seit stets willkommen bei uns vorbeizuschauen wenn Euch der Weg mal durch Bayern oder Thüringen führt. Unser Haus ist stets offen für Euch.

Danke, Wir kommen bestimmt gerne einmal wieder auf die Insel.

Silvia, Gislinde, Thorsten und Michael


=> weiter gehts zum Old Smithy